Berufsfeuerwehrtag 2010

Ihren bereits zur Tradition gewordenen Berufsfeuerwehrtag verbrachten die Jugendfeuerwehren aus Wanzleben und Klein Rodensleben in diesem Jahr gemeinsam. Pünktlich um 08:00 Uhr erfolgte die Begrüßung in der Feuerwache der Ortswehr Wanzleben. Bevor die Nachwuchsbrandschützer den einzelnen Einsatzfahrzeugen zugeteilt wurden, gab es erst einmal ein reichhaltiges Frühstück.
Im Anschluss stand zunächst Gerätekunde auf dem Dienstplan. Aber nicht lange denn es folgte der erste Einsatz des Tages! Um eine Katze von einem Baum zu retten musste die Drehleiter der Ortswehr Wanzleben ran. Nachdem die "Mieze" wieder festen Boden unter ihren vier Pfoten hatte ging es zurück zur Feuerwache. Hier wartete schon die nächste Ausbildungseinheit auf die jungen Kameradinnen und Kameraden. Das Thema lautete "Erste Hilfe". Nach einer kleinen Pause ging es gleich weiter. In Stadt Frankfurt folgte eine Unterrichtseinheit zum Thema "Technische Hilfeleistung". Hier demonstrierten Einsatzkräfte der Wanzlebener Wehr den Einsatz von hydraulischem Rettungsgerät.
Zurück im Gerätehaus in Wanzleben gab es ein reichhaltiges Mittagessen für alle. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die fleißigen Helferinnen aus Wanzleben!
Ein Flächenbrand im Bereich der "Faulen See" forderte dann die volle Konzentration der jungen Brandschützer denn neben der Brandbekämpfung mussten auch noch zwei vermisste Personen gefunden werden.
Auf den Nachmittagskuchen folgte ein Containerbrand auf dem Wanzlebener Festplatz.
Zurück im Gerätehaus stand nun "Dienstsport" auf dem Programm. Kurz danach rief ein erneuter Containerbrand die Einsatzkräfte auf den Plan. Nachdem auch dieser Einsatz erfolgreich abgearbeitet war verlegten beide Jugendfeuerwehren zum Gerätehaus nach Klein Rodensleben. Hier wurde zum Abendessen zünftig gegrillt.
Es folgten zwei Großbrände im Bereich der Gemarkung Klein Rodensleben die den Jugendlichen noch einmal alles abverlangten! Zuerst musste ein brennendes Feld gelöscht werden. Und nicht nur das! Auch zwei Verletzte mussten versorgt werden. Und ganz nebenbei musste die Einsatzstelle ausgeleuchtet werden.
Bei einem Garagenbrand mussten dann noch drei Vermisste gefunden werden. Hierbei kam die Wärmebildkamera der Ortswehr Wanzleben zum Einsatz.
Dann war es endlich geschafft. Nachtruhe! Aber diese Nacht war früher vorbei als es sich einige gewünscht hatten...
Ein Fehlalarm beendete die Nachtruhe!
Bevor es nach Hause ging wurde natürlich noch gemeinsam gefrühstückt. Der Berufsfeuerwehrtag 2011 ist natürlich schon fest eingeplant!
Ein großes Dankeschön an dieser Stelle noch einmal an alle Betreuer und Unterstützer ohne den dieser Tag nicht möglich gewesen wäre!

(Text: Sven Nevermann)

Zurück zu Jugend