Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr

Bereits um 06:30 Uhr machten sich 11 Jugendliche samt Betreuern aus den Feuerwehren Hohendodeleben, Niederndodeleben und Wanzleben auf den Weg nach Sangerhausen. Dort fand an diesem Samstag die Abnahme der "Leistungsspange der Deutschen Jugendfeuerwehr" statt. Da in diesem Jahr keine der Jugendfeuerwehren mit einer eigenen Mannschaft an den Start gehen konnte entschloss man sich das Projekt "Leistungsspange" gemeinsam anzugehen. Und das mit großem Erfolg!
Denn allen 11 Jugendlichen konnte die höchste zu erwerbende Auszeichnung der Deutschen Jugendfeuerwehr überreicht werden. Und ganz nebenbei war das Team des Brandabschnittes IV auch die beste Mannschaft an diesem Samstag.
Um die begehrte Auszeichnung zu erlangen mussten die Mannschaften (9 Mitglieder stark) in 5 Disziplinen ihr Können beweisen.  Zuerst absolvierte das Team einen Löschangriff gemäß FwDv 3 gefolgt von einer Schnelligkeitsübung. Hier waren 120 Meter Schlauch ohne Dreher innerhalb von 75 Sekunden auszulegen. Danach stand ein Staffellauf über 1500 Meter auf dem Programm der innerhalb von 250 Sekunden absolviert werden musste. In der Disziplin Kugelstoßen musste das Team 55 Meter erreichen. Den Abschluss bildete ein Wissenstest zu Fragen aus dem Themenbereich Feuerwehr.
Um allen Kameraden die erfolgreiche Teilnahme am Bewerb zu ermöglichen durften 7 Jugendliche ein zweites Mal starten. Als kleine Überraschung hielten die Jugendwarte noch einheitliche T-Shirts für die Wettkämpfer bereit, die somit auch nach außen als ein Team auftraten.
Um 16:30 Uhr erreichten alle geschafft aber glücklich wieder die Heimat.  

(Text: Sven Nevermann)

Zurück zu Jugend