Berufsfeuerwehrtag

Einmal im Jahr wird aus der Jugendfeuerwehr Wanzleben eine Berufsfeuerwehr.  In diesem Jahr war es Ende des Jahres wieder einmal soweit. 16 Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr Wanzleben traten pünktlich um 08:00 Uhr ihren Dienst auf der Feuerwache Wanzleben an. Nach der Einteilung der Fahrzeugbesatzungen erfolgte die Einweisung und Ausbildung an den Fahrzeugen der Wehr. Unterbrochen wurde die Ausbildung durch den ersten Einsatz des Tages. Wie  bei einer richtigen Berufsfeuerwehr eben. Es ging zum Agrarservice Wanzleben. Hier hatte die automatische Brandmeldeanlage einen Brand gemeldet. Nach der Lageerkundung und der Erkenntnis das es sich um einen Fehlalarm gehandelt hatte,
rückte der Löschzug wieder ein.
Im Stundentakt folgten weitere Einsätze. Ein Containerbrand war zu bekämpfen, eine Ölspur musste abgestumpft werden und eine vermisste Person im Volkspark galt es wieder zu finden. Auch die berühmte (Plüsch-)Katze musste aus einem Baum gerettet werden. Hier kam die neue Drehleiter der Ortswehr Wanzleben zum Einsatz. Nach dem leckeren Mittagessen stand dann wieder die Ausbildung auf dem Dienstplan.  Bei der "Grundübung der Gruppe" wurde das Zusammenspiel der einzelnen Funktionen innerhalb einer Gruppe trainiert.
Anschließend entspannten sich alle bei Sport und Spiel. Kurz vor dem Ende der "Schicht" wurde noch einmal alles von den jungen Kameradinnen und Kameraden abgefordert. Gemeldet wurde ein Brand im Wanzlebener Gymnasium. Eine Person wurde vermisst. Aber auch diese Situation meisterten die Einsatzkräfte bravourös.
Jugendfeuerwehrwart Christoph Nevermann konnte am Abend ein absolut positives Fazit ziehen. Ein Berufsfeuerwehrtag wird auch im Jahr 2012 ganz sicher auf dem Dienstplan stehen.
Ein Dankeschön geht an alle Betreuer und Unterstützer dieses Tages.

(Text: Sven Nevermann)

Zurück zu Jugendfeuerwehr