Absicherung Triathlon

Die Feuerwehren Bottmersdorf, Klein Germersleben, Schleibnitz und Wanzleben waren mit insgesamt 24 Einsatzkräften und 6 Einsatzfahrzeugen an der Absicherung des 2. Wanzlebener Triathlons beteiligt. Es kam zu keinen besonderen Vorkommnissen im Rahmen der Absicherung. Lediglich ein Teilnehmer dessen Rad zwischen Klein Germersleben und Wanzleben kaputt ging, wurde durch ein Begleitfahrzeug der Wanzlebener Wehr aufgenommen und zurück nach Wanzleben vgebracht.
Bereits im Vorfeld wurden in Zusammenarbeit mit dem Veranstalter und der Polizei die Strecke abgesichert. Im Bereich der Wendeschleife am Dammweg in Wanzleben wurde die Straße durch die Feuerwehr vorsorglich von Split befreit um ein Ausrutschen der Radfahrer zu verhindern.

(Text: Sven Nevermann)

Zurück zu Aktuelles und History