Feuerwehr besucht Landtag

Einmal den Landtagsabgeordneten in Magdeburg bei ihrer Arbeit auf die Finger zu schauen, das war schon lange der Wunsch einiger Kameraden der Wanzlebener Feuerwehr und einiger Mitglieder des Vereins zur Förderung der Feuerwehr in Wanzleben. Am 27. März konnte das Vorhaben in die Tat umgesetzt werden. 13 Teilnehmer folgten einer Einladung der Wanzleber SPD-Landtagsabgeordneten Silke Schindler, das Landtagsgebäude am Magdeburger Domplatz zu besuchen und eine Landtagssitzung teilweise live mitzuerleben. Es war die 87. Sitzung des Landtages, bei der unter anderem die Bekämpfung des Eichenprozessionsspinners als Diskussionsthema auf der Tagesordnung stand.

Im persönlichen Gespräch mit Silke Schindler und ihrer Abgeordnetenkollegin Gudrun Tiedge (Die Linke), ebenfalls aus Wanzleben, erfuhren sie anschließend, dass derartige Debatten im Plenarsaal, wie sie sie von der Besuchertribüne aus beobachten konnten, nicht selten erst der Anfang für umfangreiche Arbeit der Abgeordneten sind. Landtagsarbeit ist eben viel mehr als eine zweitägige Sitzung pro Monat. Die beiden Politikerinnen standen der „Feuerwehr-Abordnung“ noch zu vielen weiteren Fragen rund um aktuelle Themen in Sachsen-Anhalt Rede und Antwort.

Interessant fanden die Feuerwehrleute und Vereinsmitglieder aber auch die Führung durch das Landtagsgebäude bis hin zur Besuchertribüne des Plenarsaals, die Heike Haller vom Besucherdienst übernahm. Dabei hörten sie viele Fakten zum Gebäude, zur Ausstattung und zur Landtagsarbeit.

  

(Text, Foto: Constanze Arendt-Nowak)

Zurück zu Aktuelles und History